Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden, die zur Pfarrei Hl. Nikolaus in Bexbach gehören.

Bexbach, Niederbexbach, Kleinottweiler


Oberbexbach


Frankenholz


Höchen, Websweiler

Donnerstag, 21. Mai 2020

Impuls zu Christi Himmelfahrt

Der Auferstandene ist dort gegenwärtig, wo er selbst in der Mitte des Menschen ankommen darf

Wir feiern Christi Himmelfahrt. Als der russische Astronaut Gagarin als erster Mensch den Orbit erreichte und die Erde umkreiste, gab er nach seiner Rückkehr die Auskunft: Gott habe ich dort nicht angetroffen.

Als Jesus als der Auferstandene sich nicht mehr unmittelbar seinen Jüngerinnen und Jüngern zeigte, kam zu Ende, was nur ein geschichtlicher Moment sein konnte: Die sichtbare und greifbare Nähe Gottes in Jesus.

Das jetzt Neue ist: Der Auferstandene ist dort gegenwärtig, wo er selbst in der Mitte des Menschen ankommen darf - wie in der Taufe - und wo im konkreten Alltag seine Liebe gelebt wird.

Mit dem Auferstandenen ist der Himmel folglich jetzt in dir und er leuchtet auf, wenn seine Liebe deine Liebe wird zu den Menschen, die dich brauchen.

In der biblischen Geschichte wird dies ganz lustig dargestellt. Dort heißt es im Grunde, etwas überspitzt formuliert: Leute, schaut nicht sprachlos und wie gelähmt in den Himmel nach oben, sondern schaut auf die Menschen, die euch brauchen. Bewegt euch und bringt den Himmel zu den Menschen.

Hätte Gagarin einen Strafgefangenen im Gulag besucht, hätte er ein Stück Himmel in die dortige Hölle gebracht.

Heute, an Christi Himmelfahrt, will ich dorthin gehen, wo ich den Himmel vermute: zu einem behinderten Menschen. Wenn ich ihn auch nicht wegen der Ansteckungsgefahr in den Arm nehmen darf, dann will ich ihm wenigstens zuwinken. Zu wem gehen Sie heute am Vatertag, für wen sind Sie „Vater und Mutter“?  (Ulrich Weinkötz, Pfarrer)

Gebet:

Du, Gott, schenke uns offene Augen und Ohren für die Orte und die Augenblicke, in denen du mitten unter uns bist. Du bist unter uns und zwischen uns Menschen. Du wohnst dort, wo wir dich einlassen. Danke für deinen Himmel unter uns.

Segen:

Du, Gott, segne unsere Herzen, unsern Verstand, unser ganzes innere Vermögen, dass du dort einziehen kannst. Lass uns beschenkt von dir zum Segen werden für alle, die uns heute brauchen.

Anzeige

Anzeige